Beru profitiert von Reifendruck-Kontrollsystemen

Die Beru AG (Ludwigsburg) hat in den ersten neun Monaten (1. April – 31. Dezember 2003) des laufenden Geschäftsjahres den Konzernumsatz um 15,9% von 214,3 Mio. Euro auf 248,3 Mio. Euro gesteigert. Den Umsatz mit elektronischen Reifendruck-Kontrollsystemen baute das Unternehmen überproportional aus und erreichte eine Steigerung von 61,9%.

Steigende Ausstattungsraten bei den von Beru mit elektronischen Reifendruck-Kontrollsystemen TSS ausgestatteten Modellen von Porsche, DaimlerChrysler und der VW-Gruppe bzw. das erfolgreiche Hochlaufen des TSS im VW Touareg und im Porsche Cayenne ließen die Erlöse auf 21,7 (13,4) Mio. Euro ansteigen. Laut Geschäftsbericht hat die noch junge Sparte Reifendruck-Kontrollsysteme inzwischen Break-even erreicht.

Die Vorleistungen für die Entwicklung der nächsten Generation in der elektronischen Reifendruck-Kontrolle blieben nach Unternehmensangaben auf hohem Niveau. Im laufenden Geschäftsjahr wird Beru noch zwei weitere Volumenmodelle bei Audi mit TSS ausrüsten und will sich an allen Ausschreibungen europäischer Hersteller beteiligen.

Mit Spannung erwartet das Unternehmen die Neuauflage der nordamerikanischen Gesetzgebung Tire Safety Rule. Nachdem ein US-Bundesgericht der Klage amerikanischer Konsumentenverbände nachging, die Sicherheit und Leistungsfähigkeit indirekt-messender Systeme kritisch hinterfragte und für nicht ausreichend befand, erwarten die Hersteller in den nächsten Wochen die Bekanntgabe der neu formulierten Systemanforderungen. Im Falle einer Verschärfung der Regelung für indirekt-messende Systeme oder einer Nichtzulassung ergeben sich positive Marktchancen für die direkt-messenden Systeme, die den Reifendruck via Druck- und Temperatursensor unmittelbar und präzise im Reifeninneren erfassen. In Europa zählt Beru zu den führenden Anbietern direkt-messender Systeme.

Auf der Basis eines Lizenzmodells verstärkt Beru auf dem nordamerikanischen Markt seine Allianz mit der Lear Corporation (Southfield, USA) über die Entwicklung, Produktion und den Absatz von direkt-messenden, integrierten Reifendruck-Kontrollsystemen. Erste gemeinsame Projekte bei Ford und Kia/Hyundai werden 2005 anlaufen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.