Beitrag Fullsize Banner NRZ

„Werkstatt des Jahres 2003“: Meisterhaft

Bei der Wahl zur „Werkstatt des Jahres 2003“ konnten gleich zwei Werkstätten des ATR-Werkstattkonzepts Meisterhaft auf das Siegerpodest steigen. Den ersten Platz in der Kategorie „Werkstatt ab fünf Mitarbeiter“ erhielt der Meisterhaft-Betrieb Dieter Fischer aus Westermoordorf. Den zweiten Platz in der Kategorie „Werkstatt bis fünf Mitarbeiter“ sicherte sich der Meisterhaft-Betrieb Maik Freudenstein aus Edermünde.

„Das ist eine klasse Leistung. Der Wettbewerb hat harte Anforderungen an die Werkstätten bei Leistungsspektrum, Qualität, Service und Mitarbeitern gestellt. Ein klares Zeichen, dass sich freie Werkstätten mit dem Meisterhaft-Konzept zukunftsorientiert und professionell im Markt positionieren können“, sagt Wolfgang Bredlau, Vertriebsleiter Werkstatt- und Handelssysteme der ATR (Auto-Teile-Ring).

Der Wettbewerb „Werkstatt des Jahres“ unter freien und Mehrmarken-Kfz-Werkstätten in Deutschland wird vom Kfz-Teilelieferanten GKN Service International GmbH veranstaltet. Die Jury besteht aus den Verantwortlichen aller deutschen Werkstatt-Systeme sowie der Mr. A.T.Z. GmbH. Um objektive Bewertungen zu erhalten, dürfen die Jurymitglieder die Betriebe aus dem eigenen System nicht bewerten. Nach Sichtung und Bewertung der Bewerbungsunterlagen nach festgelegten Kriterien mittels eines Punktesystems besuchte die Jury die drei besten Bewerber-Betriebe in den jeweiligen Kategorien (bis fünf Mitarbeiter, ab fünf Mitarbeiter und ab zwölf Mitarbeiter). Überreicht wurden die Siegerurkunde und eine Geldprämie beim XIV. Branchenforum Pkw-Reparaturmarkt in Dortmund am 25.1.2004.

Über die ATR:

Die Marktgemeinschaft ATR (Auto-Teile-Ring) wurde 1967 gegründet. Damals schlossen sich vier führende Handelsunternehmen des freien Autoteilehandels in Deutschland zu einer Gemeinschaft zusammen. Die ATR International AG wurde 1999 gegründet und ist die Fortsetzung dieser Idee und Antwort auf veränderte Gesellschafts- und Marktstrukturen in Europa. 20 europäische Handelsunternehmen aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Island, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien, Türkei, Ukraine und Ungarn sind derzeit Mitglieder der ATR International AG. Diese Unternehmen stellen auf ihren Heimatmärkten einen beachtlichen Marktfaktor dar.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.