Delphi muss Millionen-Verlust hinnehmen

Die amerikanische Automobilzulieferer Delphi Corp. hat im Geschäftsjahr 2003 (bis 31. Dezember) auf Grund von Restrukturierungskosten einen Verlust von 56 Millionen US-Dollar hinnehmen müssen, nachdem im Vorjahr noch ein Gewinn von 342 Millionen US-Dollar ausgewiesen wurde. Der Jahresumsatz stieg von 27,4 auf 28,1 Milliarden Dollar. Im vierten Quartal wies der nach Bosch zweitgrößte Automobilzulieferer der Welt einen Quartalsgewinn von 82 Millionen Dollar aus (Vj.: 119 Mio.). Der Quartalsumsatz legte von 7,0 auf 7,3 Milliarden Dollar zu. Delphi ist ein ehemaliger Konzernteil des weltgrößten Autoherstellers General Motors, der nach wie vor wichtigster Abnehmer ist.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.