Beitrag Fullsize Banner NRZ

Erfolgreiches MAHA-Geschäftsjahr

Die MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG. konnte das Geschäftsjahr 2002/2003 erfolgreich abschließen. Die MAHA-Gruppe hat in ihrer Unternehmensgeschichte einen Umsatzrekord erreicht und konnte eine Steigerung von mehr als 20% im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.

Rund ein Drittel des Gesamtumsatzes der MAHA-Gruppe wird im Heimatmarkt Deutschland realisiert. Damit bleibt Deutschland trotz weiter steigender Exportanteile der umsatzstärkste und wichtigste Einzelmarkt. Die größten Exportmärkte waren im vergangenen Jahr die USA gefolgt von Großbritannien, Polen, Irland und Spanien. Bedeutende Wachstumspotentiale werden zukünftig in Südostasien und Mittel-/Südamerika gesehen, wo MAHA bereits seit Jahren mit Vertriebs- und Serviceniederlassungen präsent ist. Einen wesentlichen Schwerpunkt zur Unterstützung der weltweiten Expansion sieht MAHA im Ausbau des Servicenetzes durch die Einrichtung zentraler Servicecenter, die dem Händler und Kunden eine noch effizientere Unterstützung bieten sollen. Auch das Projektgeschäft mit der Einrichtung landesweiter Prüforganisationen konnte mit Großprojekten in Algerien und im Libanon weiter ausgebaut werden.

Die MAHA Automotive Industry Projects (AIP) verzeichneten als Marktführer im industriellen Abgasrollengeschäft wieder zweistellige Wachstumsraten. Daneben wurde zum Jahresende ein verheißungsvoller Auftrag zum Bau einer Referenzanlage für die US-amerikanische Behörde Environmental Protection Agency (EPA) an MAHA AIP vergeben.

Nachhaltiges Wachstum ist eines der strategischen Ziele der MAHA-Gruppe. Dies wird erreicht durch Neu- und Weiterentwicklungen, die kontinuierliche Vorstellung von Neuprodukten und durch die Stärkung der Produktpalette durch strategische Allianzen.

Im vergangenen Geschäftsjahr konnte das Produktspektrum durch Kooperationen mit Lasatron Swiss und AVL DiTEST weiter abgerundet und ausgebaut werden. Neben zahlreichen „kleineren“ Innovationen wurden die folgenden Neuprodukte vorgestellt: robotergesteuerte Achsvermessung, Radauswuchtmaschinen Wheel B 25 und Wheel B 50, neue Generation der Radgreifer-Hebebühnen RGE, Diagnosetool DS 1000.

Auch für 2004 hat sich MAHA viel vorgenommen: Neben der Optimierung der Fertigungsverfahren zur Sicherung der Qualität der Produkte sollen die Produktpalette weiter ausgebaut und die internationale Präsenz verstärkt werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.