Beitrag Fullsize Banner NRZ

Weiteres Ringen um die Zukunft von Reifen Schwarz

Es sieht zwar nach einem Endspurt aus, aber entschieden ist noch nichts. Am Donnerstag dieser Woche findet um 13.00 Uhr in der Kantine der Firma Schwarz eine weitere Gläubigerkonferenz statt. Ferner fehlt es derzeit auch noch am Okay der Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft. Ohne diese ist aber der Abbau von Arbeitsplätzen in großem Umfang nicht machbar. Ob sich die von Thomas Schwarz geäußerten Hoffnungen realisieren lassen, deutlich mehr Arbeitsplätze erhalten zu können als im Bridgestone-Modell vorgesehen, ist aber zweifelhaft. Nach Ansicht von Gläubigervertretern „wird sich Herr Schwarz in diesem Punkt korrigieren und den Realitäten zu folgen haben.“ Jedenfalls dürfte morgen –so oder so- eine Entscheidung fallen. Offen ist auch noch, aus welchen Quellen letztlich die rückständigen Löhne für November bezahlt werden sollen. Mit einiger Besorgnis, sollte es zu einem Neuanfang kommen, werden danach aber die Gläubiger sorgfältig zu beobachten haben, ob die Kunden wieder neu zu gewinnen oder auch nur zu halten sein werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.