Hayes Lemmerz sieht sich auf gutem Weg

Der Finanzchef von Hayes Lemmerz, James Yost, hat das Ergebnis des dritten Quartals 2003 präsentiert und sieht das Unternehmen auf einem guten Weg. Der Umsatz war mit 530,9 Mio. US-Dollar leicht rückläufig (nach 535,4 Mio. im gleichen Vorjahreszeitraum), was sich u. a. aus einer geringeren Nachfrage von den Erstausrüstungskunden ergibt. Der Nettoverlust im Quartal erhöhte sich zwar von 3,7 Mio. auf 10,0 Millionen US-Dollar, resultiert aber überwiegend aus Abschreibungen an den Standorten La Mirada, Gainesville und Wabash. Die Liquidität des Unternehmens wird mit 109 Mio. Dollar „cash“ als stark bezeichnet. Fokus des Unternehmens sei weiterhin, Kundenzufriedenheit zu erreichen und der Niedrigkostenhersteller mit den besten Mitarbeitern in dieser Branche zu werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.