Alcoa will Kapazitäten in Michigan bündeln

Alcoa, einer der weltweit führenden Felgenhersteller, will seine Automotive-Geschäfte in einer neuen Einrichtung in Farmington Hill, Michigan, bündeln, um operative Kosten senken und mehr neue Produkte entwickeln zu können. Das Unternehmen aus Pittsburgh, Pennsylvania, hofft weiter, mit der Zusammenführung von mehr als 300 Design-, Technik-, Verkaufs- und Marketing-Spezialisten aus drei Standorten seine Entwicklungskapazitäten zu bündeln und gleichzeitig das Problemmanagement zu verbessern. Das neue Automotive Center wird ungefähr 10.000 Quadratmeter groß sein und ab kommendem Frühjahr betriebsbereit sein.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.