Kalifornien für rollwiderstandsoptimierte Nachrüstreifen

In Kalifornien müssen bereits die Erstausrüstungsreifen konform mit den strengen Treibstoffverbrauchswerten für Automobile sein. Jetzt hat die verantwortliche California Energy Commission (CEC) ein entsprechendes Gesetzesvorhaben auch für Reifen auf den Weg gebracht, die im Ersatzmarkt angeboten werden. Demnach sollen neue (energiesparende) Standards – das heißt im Wesentlichen Rollwiderstandswerte – für Reifen in 2007/2008 in Kraft treten. Zwar müssen dann die Reifen nicht entsprechend auf der Seitenwand gekennzeichnet werden, aber Reifenhändler in Kalifornien werden verpflichtet, entsprechende Listen mit gesetzeskonformen Reifen auszustellen.

Einer Studie des CEC zufolge ließen sich durch rollwiderstandsoptimierte Reifen rund 300 Millionen Gallonen, also weit über eine Milliarde Liter, Treibstoff allein in Kalifornien einsparen. In den CEC-Beispielrechnungen heißt es weiter, zwar koste ein Satz rollwiderstandsoptimierter Reifen den Kunden fünf bis zwölf Dollar mehr in der Anschaffung als „konventionelle Reifen“, die Treibstoffersparnis von 1,5 bis 4,5 Prozent erspare dem Verbraucher aber zwischen 50 und 150 US-$ bei einer Reifenlebenserwartung von 50.000 Meilen. Die Verbraucher würden jährlich etwa 470 Millionen Dollar bei den Reifenkosten sparen, bei einer dreijährigen Lebenserwartung der Reifen etwa 1,4 Milliarden Dollar.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.