Europäisches Felgengeschäft von Hayes Lemmerz unter neuer Leitung

Der bisherige Präsident des Felgengeschäftes von Hayes Lemmerz außerhalb Nordamerikas, Giancarlo Dallera (57), ist in den Ruhestand getreten. Mit Wirkung 1. Oktober wurde Fred Bentley (38) durch die Konzernzentrale zum Nachfolger ernannt.

Bentley gehört dem Unternehmen seit 2001 an und war zuletzt in den USA und Mexico für verschiedene Produkte verantwortlich, die in Akron (Ohio), Berea (Kentucky), Chattanooga (Tennessee) und Mexico City hergestellt werden, darunter auch Stahlfelgen. In seiner neuen Funktion wird Bentley das gesamte Stahl- und Aluminiumgussfelgengeschäft der Hayes Lemmerz European Wheel Group verantworten, wozu außerhalb Europas auch Aluminiumfelgenwerke in Brasilien, Südafrika und Thailand sowie Stahlfelgenwerke in der Türkei und Indien gehören. Bevor Bentley zu Hayes Lemmerz wechselte, hat er für den Honeywell-Konzern gearbeitet.

Dallera war seit 1985 für das europäische Aluminiumfelgengeschäft der damaligen Kelsey Hayes verantwortlich, hat in 1996 zusätzlich die Verantwortung für das Jointventure Autokola in der Tschechischen Republik übernommen und wurde nach der Akquisition der damaligen Lemmerz-Gruppe durch den US-Konzern in 1997 erst Präsident des Aluminiumfelgengeschäftes und schließlich im Februar 2000 des gesamten Felgenbereiches der europäischen Gruppe.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.