Fulda mit gewichtiger POS-Sommerkampagne

Weg vom Papp-Display, hin zur soliden Werbeanlage aus pulverbeschichteten Stahlrohren mit Halogen-Beleuchtung, Alu-Wechselrahmen und Fulda-Breitreifen auf attraktiven Alu-Felgen. Mit dieser Marketing-Konzeption startete die Fulda-Verkaufsförderung für den Fachhandel in das Jahr 2003. Das hierfür eigens entwickelte Shop-In-Shop-Modulsystem ist ein grundsolides, stabiles und dauerhaftes System, das für Fulda viele Jahre im Handel werben soll. Fulda-Reifenqualität soll dabei wirkungsvoll und werbewirksam präsentiert werden. 500 solcher Anlagen, die ein Gewicht von je 80 Kilogramm haben, wurden im Februar und März 2003 gefertigt. Diese 40 Tonnen (!) Material mussten laut Marketingplan binnen 14 Einsatztagen bei ausgewählten Handelspartnern platziert werden. Pünktlich zur Umbereifungszeit sollte diese Aktion den Handel in seinen Verkaufsaktivitäten für Fulda unterstützen. Eine logistische Herausforderung: Die vom Außendienst ausgewählten Händler mussten so koordiniert werden, dass bei geringstem Fahraufwand die höchste Aufbaueffizienz gegeben war. Alle Beteiligten mussten im Vorfeld genau über Aufbautag und -zeit informiert werden. Ein Team zuverlässiger Dekorateure wurde verpflichtet, um mit geschultem Auge die aufmerksamkeitsstärksten Plätze im Handel auszuwählen. Die Offensive startete am 31. März 2003. Bundesweit waren elf 3,5-Tonner auf Tour, die stets neu zentral bestückt werden mussten und im permanenten Handy-Kontakt zur Leitzentrale standen. Im Mittelwert stand jedem Deko-Mann eine Aufbauzeit von einer Stunde zur Verfügung, um die Elektrik zu verlegen, das System aufzubauen und mit den Sommerreifen Carat Attiro und Carat Extremo auf Alufelgen zu bestücken sowie die Werbedekoration rundherum anzubringen. Fehlerquote: gleich null, wenn man von einer angekratzten Alu-Felge absieht … Jetzt “steht” Fulda fest im Handel. Im September startet die zweite Offensive, denn dann werden die Shop-In-Shop-Module “winterfest” gemacht – mit entsprechenden Winterreifen und passender Dekoration.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.