Quartalsabschluss des Pirelli-Konzerns

Das EBIT der Pirelli-Gruppe ist im ersten Quartal 2003 auf 59 Millionen Euro gestiegen (erstes Quartal 2002: 42 Millionen Euro). Das operative Konzernergebnis beträgt 65 Millionen, wohingegen im Vergleichszeitraum des Vorjahres 54 Millionen Euro erzielt wurden. Die Zahl der Beschäftigten ist zum Ende des ersten Quartals 2003 auf 34.608 gefallen (20.144 davon aus der Reifensparte), am 31.12. des vergangenen Jahres waren es noch 36.079. Der Return on Sales ist auf 8,8% gestiegen, in den ersten drei Monaten 2002 betrug er nur 7,1% und im letzten Quartal sogar nur 5,8%. Der Nettogewinn des ersten Quartals im Reifensektor beträgt laut Pirelli 32 Millionen Euro, wohingegen er zur gleichen Zeit im Vorjahr nur 23 Millionen Euro betrug.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.