Michelin gelingt an der türkischen Riviera der Rallye-Hattrick

Mit dem Sieg von Michelin-Partner Carlos Sainz bei der Rallye Türkei kann der französische Reifenhersteller in der bisherigen Rallye-Saison auf eine makellose Bilanz zurückblicken. Nach den Erfolgen von Sébastien Loeb bei der “Monte” sowie Marcus Grönholm in Schweden entschieden die Spezialisten aus Clermont-Ferrand die drei ersten WM-Läufe für sich. Citroën-Pilot Sainz – der mit dem 25. WM-Sieg seiner Karriere die Rekordmarke von Colin McRae egalisierte – erhielt von zwei weiteren Michelin-Piloten Gesellschaft auf dem Siegerpodest: Peugeot-Mann Richard Burns beendete die Türkei-Rallye als Zweiter, Ford-Youngster François Duval sicherte sich mit Rang drei das beste WM-Resultat seiner noch jungen Laufbahn. Auch die Plätze vier bis sieben gingen an Partner von Michelin.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.