Speed Weeks bei BFGoodrich Tires

Endverbraucher können vom Engagement des Reifenherstellers in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring profitieren.Bereits in der zweiten Saison der erfolgreichen Zusammenarbeit des Reifenherstellers BFGoodrich Tires mit der größten Breitensportrennserie der Welt, der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring, fuhr Mario Merten 2002 auf einem BMW 318 iS den Titel des Gesamtsiegers ein. Grund genug, den Endverbrauchern in der neuen Saison dieses Engagement durch eine attraktive Promotion-Aktion näher zu bringen. Im Zeitraum vom 1.März bis zum 31.Mai 2003 erhält jeder Käufer eines Satzes BFGoodrich High Performance-Reifens mit Speed Indices W,Y oder Z ein kostenloses Jahresabonnement der Zeitschrift sport auto, die neben ihrer anerkannten Berichterstattung über den weltweiten “großen” Motorsport und fachlich höchst fundierter Testberichte automobiler Kostbarkeiten auch den Breitensport zu Wort kommen lässt und wie BFGoodrich Tires zu den wichtigsten Protagonisten der attraktiven Rennserie am Nürburgring ist. Da die Käufer von BFGoodrich Reifen aber den Slogan “Fun is not a straight line” nicht als Werbefloskel verstehen, sondern aktiv ausleben, bekommt jeder Teilnehmer dieser Aktion neben dem sport auto Abonnement auch noch zwei Wochenendeintrittskarten zu einem Lauf der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft seiner Wahl. So können sich die BFGoodrich Kunden persönlich ein Bild von der Attraktivität dieser Breitensportrennserie machen. Mit den Engagements des Porsche GT 3 der absoluten Lieblinge der Nürburgring-Fangemeinde Edgar Dören und Karl-Christian Lück sowie der erneuten Teilnahme von Sänger und Extremsportler Joey Kelly hat BFGoodrich wieder sehr interessante Partner für die neue Saison. Mit der Unterstützung des von der Redaktion sport auto eingesetzten Honda NSX beim 24 Stunden Rennen sowie ausgewählter Vorbereitungsläufe können sich die Fans auf ein weiteres Highlight freuen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.