Zwei neue Verkaufsleiter für Pneumant

Die beiden Neuen kommen von der in Hanau ansässigen Dunlop GmbH, die den branden-burgisch-sächsischen Reifenhersteller Pneumant im Jahre 1995 übernommen hatte. Thomas Fischer startete seine Laufbahn nach dem Studium der Betriebswirtschaft als Produktmanager bei einem namhaften Reifenproduzenten, bevor er als Bezirksleiter der Niederlassung Essen zu Dunlop wechselte. Seine nächsten Stationen waren Hamburg und Berlin, wo er die Dunlop-Niederlassungen leitete. Schließlich war er als Key-Account-Manager im Autohausgeschäft des Hanauer Reifenherstellers aktiv. Fischer tritt die Nachfolge des im Sommer tödlich verunglückten Markus Schenkel an, der nur ein knappes Jahr als Verkaufsleiter Norddeutschland für Pneumant tätig sein konnte. Der für den Reifenverkauf in Süddeutschland zuständige Michael Zirnzak arbeitet bereits seit 1989 bei der Pneumant-Muttergesellschaft. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft begann er bei Dunlop in Hanau als Verkaufsdirektionstrainee, ging dann zunächst als Bezirksleiter zur Niederlassung Berlin, bevor er 1990 die Leitung der Niederlassung Freiberg übernahm. Ab 1993 baute er als Key Account-Manager den Vertriebskanal Autohaus auf und wechselte schließlich 1999 als Key Account-Manager in den Bereich Tuning. Michael Zirnzak ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Gerd Stubenvoll, der kaufmännische Geschäftsführer von Pneumant, freut sich auf die Zusammenarbeit mit den beiden Verkaufsleitern: "Mit der neuen Verkaufsmannschaft sind wir für die Aufgaben der Zukunft gerüstet."

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.