Montupet-Aktie im Aufwind

Die beiden Hauptgeschäftsfelder des französischen Automobilzulieferers Montupet sind Motorenteile (v. a. Zylinderköpfe) und Pkw-Aluminiumfelgen für die Erstausrüstung, gerade in die beiden Felgenwerke Châteauroux und Belfast (Nordirland) hat Montupet in den letzten Jahren stark investiert. Der Umsatz im ersten Halbjahr 2002 lag mit 248,63 Mio. Euro zwar nur leicht über Vorjahresniveau, der Nettogewinn konnte jedoch auf 18,92 Mio. Euro mehr als versechsfacht werden. Die Börse honoriert das und ließ den Kurs um mehr als 20 Prozent gegenüber dem Jahresanfang auf knapp 13 Euro pro Aktie ansteigen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.