Konfusion um Einkaufskooperation mit DaimlerChrysler

Hyundai Motors, Mitsubishi Motors und DaimlerChrysler planen eine Art Einkaufskooperation mit einem gesamten Einkaufsvolumen von mehr als 13 Milliarden Euro. Während von asiatischer Seite mitgeteilt wurde, das Geschäft sei bereits besiegelt, rudert man in Stuttgart heftig zurück. Ein Einkaufsvolumen von 13 Milliarden Euro stehe außerhalb aller Vorstellungen, vielmehr handele es sich lediglich um ein Volumen in Höhe einiger hundert Millionen Euro und es sei auch noch zu keiner Vereinbarung gekommen. Das Einkaufsvolumen des DaimlerChrysler-Konzerns liegt bei 80 Milliarden Euro.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.