Marktstudie “Fuhrpark und Internet”

Laut einer vom Fuhrparkdienstleister Autop Deutschland in Auftrag gegebenen Studie nutzt inzwischen jeder dritte Verantwortliche (33,8 Prozent der Befragten) webbasierte Flottenlösungen im Internet, um den Fuhrpark zeitsparend und kostengünstig zu managen. Und die Zahl der Nutzer wird – so die Studie weiter – zukünftig wohl noch steigen, denn immerhin 61,7 Prozent derjenigen, die ihre Autoflotte derzeit noch klassisch verwalten, können sich für die Zukunft eine Online-Abwicklung vorstellen. Deutliche Einsparungen an Zeit und Arbeitsaufwand sind nach Angaben der Befragten ein wesentlicher Nutzen beim Fuhrparkmanagement per Internet. Als weitere wichtige Vorteile schätzen sie die fortwährende Aktualisierung der Daten sowie deren ständige Verfügbarkeit ein. Die derzeit am häufigsten genutzten Internet-Tools sind Konfiguration, Kalkulation und Reporting, gefolgt von Bestellung und Vertragsverwaltung. Ausschlaggebend für die Zufriedenheit mit dem Leasing-Dienstleister sind jedoch vor allem die fachliche Kompetenz und guter Service: Zuverlässigkeit, qualitativ hochwertige Beratung und feste Ansprechpartner stehen ganz oben auf der Wunschliste der befragten Fuhrparkleiter. “Kein überraschendes Ergebnis”, findet Autop-Salesmanager Valentijn de Jong. “Wer als Flottenmanager Unterstützung bei einem externen Dienstleister sucht, erwartet zu Recht, dass dieser sich Zeit für ihn nimmt und ihn in allen Belangen rund um den Fuhrpark individuell und fachkundig berät. Online-Lösungen wie Autopnet unterstützen zwar bei der Abwicklung von Routineaufgaben – ein persönliches Gespräch ersetzen sie jedoch nicht. Kompetente Betreuung und ein intensiver Kontakt zu unseren Kunden sind daher für uns eine Selbstverständlichkeit.”

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.