Pneumant-Verkaufsleiter Norddeutschland tödlich verunglückt

Bei einem tragischen Verkehrsunfall kam – wenige Tage vor seinem 32. Geburtstag – Markus Schenkel, gerade erst zum Verkaufsleiter Norddeutschland bei der Pneumant Reifen GmbH & Co. KG ernannt, ums Leben. Nach seinem Studium des Maschinenbaus war Schenkel 1997 zu Michelin gekommen, zwei Jahre später zu Dunlop gewechselt und seit Ende 2001 bei Pneumant in Fürstenwalde. Der Pneumant-Geschäftsführer Verkauf Gerd Stubenvoll zeigte sich bestürzt, der Tod von Markus Schenkel sei ein “fürchterlicher Schlag”.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.