Die Gründung einer neuen Gesellschaft für den Flottenservice durch die Partner GmbH, EFR und Pneuhage unter Mithilfe von Michelin

Ziel dieser neuen Gesellschaft ist es, den Service für große Flottenkunden unter Berücksichtigung der realen Kundenbedürfnisse deutlich zu verbessern und weitgehend zu rationalisieren und zu perfektionieren. Der Sitz der Gesellschaft wird in Bad Hersfeld sein. Ein Geschäftsführer und weitere Mitarbeiter werden dort die zentralen Aufgaben wahrnehmen. Key-Accounter werden die überregionalen Flottenkunden der I.F.S. betreuen. Um die Hauptforderungen und Erwartungen der überregionalen Flottenkunden realisieren zu können, war die Entwicklung einer professionellen Software für ein Reifen-Management von großer Bedeutung. Dieser wichtige Servicebaustein ermöglicht der gesamten Servicegruppe sowie auch dem Flottenkunden selbst einen optimalen Kenntnisstand über alle Serviceleistungen, die an dem einzelnen Fahrzeug erbracht wurden. Das teilt die Partner Reifenfachhandels GmbH in einer Presseerklärung mit. Die Gesellschafter der I.F.S. haben die Michelin Reifenwerke KGaA aufgrund der langjährigen nationalen und internationalen Erfahrung dieses Unternehmens im Flottengeschäft dabei um Hilfestellung gebeten und hier die erforderliche Beratung und Unterstützung erhalten. Situation und Gründe zu dieser Service-Initiative Die Marktsituation sei gekennzeichnet durch eine stark steigende Anzahl von Pkw- und LLKW-Flotten der Leasinggeber, Vermieter und Dienstleister im Fuhrparkmanagement und deren Volumensteigerung im Reifenbedarf. Daher sei der Reifenfachhandel gezwungen, darüber nachzudenken, ob man mit vorhandenen Ressourcen, den zur Verfügung stehenden Mitteln und dem Know-how in der Lage sein werde, die bestehenden und noch zu erwartenden Herausforderungen kunden- und zukunftsorientiert zu bewältigen. Wie schwierig dies sei, zeigten einige der Hauptforderungen dieser Kundengruppe: - ein möglichst flächendeckendes Servicenetz mit Full-Service aus einer Hand - professionelle Hilfestellung im Reifenmanagement - Aufzeigen von Einsparpotenzialen und genereller Kostenreduzierung - elektronische Rechnungs- und Gutschrifterstellung - verbessertes Controlling der Lieferungen, Dienstleistungen, Einlagerungen etc. Die angebotenen Qualitäten im Flottenservice sind heute auf einem Niveau, die die realen Kundenbedürfnisse nur punktuell befriedigen, nicht aber durch langfristig angelegte Servicekonzepte wirklich zukunftsorientiert lösen. Umfassende Marktanalysen haben den Gesellschaftern der I.F.S. den Handlungsbedarf aufgezeigt, aber gleichzeitig auch verdeutlicht, dass diese Herausforderungen, insbesondere unter den Aspekten der langfristigen strategischen Bedeutung dieses Marktsegmentes, des erforderlichen bundesweit flächendeckenden Servicenetzes und der Effizienz der zur Bearbeitung dieser Kunden notwendigen Zentralstrukturen, nur kooperativ befriedigend gelöst werden können. Die I.F.S. wird als industrieunabhängiges Serviceunternehmen mit einem professionellen elektronischen Reifen-Management, einem flächendeckenden Servicenetz und dem erklärten Ziel der Kunden- und Serviceorientierung die Herausforderung des Marktes annehmen und professionelle Lösungen anbieten, bevor die Industrie dies tut. Ziel ist es, die Referenz im Flottenservice zu werden. Die strategische Allianz dieser drei Unternehmen bleibt auf den oben dargestellten Bereich, den überregionalen Flottenservice, beschränkt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.