Erdbeben in der Türkei

In der vom Erdbeben stark betroffenen Stadt Izmit liegen die Reifenwerke von Brisa (Bridgestone-Sabanci), Pirelli und Goodyear an einer Hauptstraße nur jeweils wenige hundert Meter voneinander entfernt. Der Zulieferer Bekaert hat ebenfalls eine größere Fabrik in Izmit. Über das Ausmaß der Zerstörungen liegen noch keine Angaben vor, weil selbst von den Verwaltungen der betroffenen Firmen, die ihren Sitz in Istanbul haben, eine Kontaktaufnahme bisher nicht möglich war. Man rechnet aber nicht mit Totalschäden oder auch “nur” riesigen Schäden, weil die Werke auf sehr starken Stahlbeton-Fundamenten stehen. Größte Sorge gilt allerdings den Belegschaftsmitgliedern, von denen sehr viele im Zentrum des Erdbebens, dem Ort Golzuk bei Izmit, leben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.