business

Beiträge

2006 ausgeglichenes Kräfteverhältnis in der Formel 1

Jetzt ist es offiziell: Michelin hat die Kontrakte als Reifenausrüster der Teams von WilliamsF1 und Toyota für die Saison 2006 nicht erneuert. Im kommenden Jahr werden damit nach derzeitigem Informationsstand fünf Teams auf Bridgestone-Reifen (Ferrari, Jordan, Minardi, Toyota, …

Frühestens Ende August F1-Reifenentscheidung bei Red-Bull

Dass das Formel-1-Team von Red Bull in der kommenden Saison mit Motoren von Ferrari fahren wird, ist schon seit einiger Zeit bekannt – aber auf welchen Reifen die Rennboliden des Teams 2006 rollen werden, ist bislang noch unklar. …

Red Bull denkt über Wechsel zu Bridgestone nach

Seit sich Red Bull entschieden hat, 2006 mit Ferrari-Motoren auszurücken, stehe auch die logische Spekulation im Raum, dass man auch die Michelin-Reifen für japanisches Material von Bridgestone eintauschen könnte, meldet F1Total.com. Konkret seien diese Überlegungen offenbar noch nicht, …

Wechselt Red Bull 2006 von Michelin zu Bridgestone?

Bei der anhaltenden Siegesserie von Michelin überraschen Spekulationen, die F1Racing aufgegriffen hat, dass das Team Red Bull im nächsten Jahr zu Bridgestone wechseln könnte. Begründung: In 2006 steht auch ein Motorenwechsel zu Ferrari an und ein weiteres Team …

Coulthard bleibt Michelin-Pilot

Wie Red Bull mitteilt, wird David Coulthard im nächsten Jahr in einem der beiden Cockpits des Formel 1-Renners sitzen, die im abgelaufenen Jahr noch in den Jaguar-Farben am Start waren. Bei den Reifen wird sich Coulthard nicht groß …

Michelin ist bereit für Red Bull Racing

Wie bereits vermutet, wird Red Bull ab der kommenden Formel 1-Saison als siebtes Team mit Michelin-Reifen um die Weltmeisterschaft kämpfen. Es war eine der großen Fragen nach der Verkündung des Jaguar-Verkaufs durch Ford: Welche Reifen würde das Team …

Vorteil Michelin beim Team Red Bull Racing

Tony Purnell, Chef des ehemaligen Formel 1-Teams von Jaguar und künftig Red Bull Racing, hat gegenüber dem Online-Dienst F1Total zur Frage der künftigen Bereifung Stellung genommen. Nach dem Verkauf Jaguars soll der bisherige Vertrag mit Michelin erloschen sein. …

Weitere Formel 1-Entscheidungen gefallen

Rechtzeitig zum Ablauf der Einschreibefrist für die Formel 1-Saison 2005 sind noch offene Fragen beantwortet worden: So hat Ford das Jaguar-Team an Red Bull Racing verkauft, mit welchen Reifen Red Bull an den Start gehen wird ist allerdings …

Eibach Partner der „Red Bull Rallye-Driver Search“

Eibach ist seit vielen Jahren aktiver Partner in allen Klassen des Motorsports. Gerade in der Rallye-WM hat das Finnentroper Traditionsunternehmen sein Engagement verstärkt und neue Kooperationen, unter anderem mit Mitsubishi, geschlossen. Kein Wunder also, dass Eibach sich auch …

Jaguar Racing engagiert Klien als zweiten Piloten

In der nächsten Saison lautet die neue Fahrerpaarung bei Jaguar Webber/Klien. Jaguar hatte sich nach Testfahrten in der letzten Woche für den Österreicher Klien. Auf die finanzielle Unterstützung des neuen Fahrers durch Red Bull sei es dabei jedenfalls …