Tyre World, „ein IT-Entwickler, der mit dieser IT Reifen vermarktet“

,

Es sei das Wichtigste im „modernen Reifengroßhandel“, den Bedarf des Händlers an einem Satz Reifen schnell, kostengünstig und vor allem verlässlich und unkompliziert zu erfüllen. Aus welchem Lager dann die Reifen zugeliefert werden, sei zweitrangig. – Mit einem entsprechenden Geschäftsmodell positioniert sich seit rund acht Jahren Tyre World. Der Großhändler, der wegen seiner beiden Premio-Standorte als B. Fuhrmann Einzelhandel GmbH firmiert, betreibt in Dortmund zwar noch ein eigenes Lager. Den mit Abstand größten Anteil am Großhandel nimmt aber mittlerweile das sogenannte Drop-Shipping bzw. Streckengeschäft ein, wie Inhaber Burkhard Fuhrmann im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG erläutert: Tyre World verkauft die Reifen; direkt zugeliefert, und zwar im neutral gelabelten Paket, werden sie dann aber von einem der „zahlreichen namhaften Großhandelspartner“ in Europa. Voraussetzung für den Erfolg: kontrollierbare und kontrollierte Prozesse.

Dieser Beitrag ist außerdem in der August-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Sie hier auch als E-Paper lesen können. Sie sind noch kein Leser? Kein Problem. Das können Sie hier ändern.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert