Co2Opt auf IAA: „Einsparungen bei Kraftstoffkosten und CO2-Emissionen“

,

Das Reifenmanagement-Start-up Co2Opt will seine KI-basierte Webplattform für Transportunternehmen nun auch auf der kommenden IAA Transportation präsentieren. In der sogenannten StartUp Area in Halle 13 (Stand C2020) will das Hamburger Unternehmen den Messebesuchern erläutern, wie „Einsparungen bei Kraftstoffkosten und CO2-Emissionen durch optimierte Reifenmanagementverträge“ möglich sind. Durch entsprechende Verträge, die vor Ort auf der Messe auch direkt abgeschlossen werden können, ließen sich „bis zu zehn Prozent Kraftstoffkosten und somit auch signifikante CO2-Emissionen einsparen. Sobald die ausgewählten Reifen montiert sind, werden die Einsparungen direkt ‚eingefahren‘, und die jeweilige Spedition leistet einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz“, heißt es dazu von Co2Opt. Der Reifen mache bei den sogenannten Total Cost of Ownership (TCO) eines Lkw zwar nur fünf Prozent aus, beeinflusse aber über 40 Prozent der übrigen Kosten, vor allem den Kraftstoff; die Wahl der richtigen Bereifung sei demnach entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg eines Fuhrparks.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert