Prometeon Tyre Group weitet Kapazitäten für Landwirtschaftsreifen deutlich aus

Die Prometeon Tyre Group will ihre Produktionskapazitäten in Brasilien deutlich ausbauen. Wie es dazu heißt, wolle der Nutzfahrzeugreifenspezialist, der neben Werken in der Türkei und in Ägypten außerdem zwei Werke in Brasilien betreibt, im Werk in Gravataí (Bundesstaat Rio Grande do Sul) in den deutlich Ausbau seiner Kapazitäten zur Herstellung von Landwirtschaftsreifen investieren. Die Investitionshöhe gab der Hersteller mit Hauptsitz in Italien, der 2017 als Spin-off aus Pirelli Industrial entstand, indes nicht bekannt. Die Investition sei bereits die zweite, die in Gravataí dieses Jahr stattfinde, hatte Prometeon dort doch zu Beginn des Jahres den Output an Lkw-Reifen deutlich hochgefahren, wozu 210 neue Mitarbeiter eingestellt werden konnten. Ab dem kommenden Jahr werden das Unternehmen vor Ort über eine Million Reifen jährlich produzieren. Prometeon zufolge sei die Nachfrage nach Landwirtschafts- und auch nach Lkw-/Busreifen in Lateinamerika zuletzt „rasant“ angestiegen. Das zweite Brasilien-Werk befindet sich in Santo André (São Paulo). ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.