Umlackierte Räder können bei der Bremsenreparatur zu Problemen führen

Bremsengeräusche und -vibrationen nach einer Bremsenreparatur sind häufiger Grund für Kundenreklamationen. Der Anbieter von Bremstechnologie TMD Friction will Handel und Werkstatt mit Know-how für eine optimale Bremsenreparatur unterstützen. Wie er verspricht bei Bedarf auch mit technischen Experten vor Ort. „In den Werkstätten erleben die TMD-Techniker immer wieder, dass gerade neu montierte Bremsenteile wieder ausgetauscht werden, wenn sich der Kunde über Geräusche oder Bremsrubbeln beschwert – ohne dass anschließend eine Verbesserung eintritt. Denn häufig richtet sich der Fokus fälschlicherweise nur auf die Bremse“, heißt es aus dem Unternehmen. In solchen Fällen empfiehlt der Bremsenspezialist Werkstätten bei der Fehlersuche sämtliche Radkomponenten genau unter die Lupe zu nehmen – auch die Leichtmetallfelgen.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.