Sailun Group baut Kapazitäten nach Anchi-Tire-Übernahme deutlich aus

Die Sailun Group hat nun auch offiziell die Anchi-Tire-Reifenfabrik im chinesischen Weifang (Shandong-Provinz) in Betrieb genommen. Zuvor hatte die Nummer 16 unter den umsatzstärksten Reifenherstellern der Welt 720 Millionen RMB (94 Millionen Euro) in die Modernisierung der Anlage investiert. In dem Werk kann Sailun nun jährlich sechs Millionen Pkw- sowie 1,5 Millionen Lkw-Reifen fertigen. Über die Anchi Tire Co. – 2004 gegründet – war vor gut zweieinhalb Jahren ein Insolvenzverfahren eröffnet worden, woraufhin die Sailun Group das Werk des Herstellers Anfang 2021 übernommen hat. Der Kaufpreis lag Medienberichten zufolge bei 200 Millionen RMB (26 Millionen Euro). ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.