Bremer Grüne fordern „Grenzwerte für den Abrieb von Reifen“

Nicht nur Forschungsprojekte auf Bundesebene befassen sich mit dem Thema Reifenabrieb und den entsprechenden Immissionen. Auch in der Bremer Landespolitik ging es kürzlich um das entsprechende Thema. Wie die Lokalpresse dazu schreibt, habe die Grünen-Fraktion der Bremischen Bürgerschaft die Landesregierung nun im Nachgang zu einer Sitzung der Verkehrsdeputation aufgefordert, sich auf Bundesebene dafür einzusetzen, „dass es Grenzwerte für den Abrieb von Reifen geben soll“. Autoreifen stünden „an der Spitze der Mikroplastikverursacher“, heißt es. Inwieweit der rot-rot-grüne Senat dieser Forderung folgen wolle, ist indes nicht bekannt. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.