Verhaltene Stimmung bei den Räderherstellern

Die Räderhersteller sehen das Jahr 2020 im Nachhinein als nicht so schlimm an, wie sie es vorher befürchtet hatten. Trotzdem waren die Umsätze rückläufig. Dies sei auch auf die bereits bestehenden Automotive-Krise zurückzuführen, die dann durch die Corna-Pandemie nochmal verstärkt wurde.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] zu Beginn der neuen Rädersaison am besten wohl mit mittelprächtig, aber immerhin leicht besser als 2020 beschreiben. Denn zehn von insgesamt 13 Anbietern haben die Lage als „mittelmäßig“ […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.