Räderdieb auf frischer Tat ertappt

Die Polizei in Neuwied hat einen mutmaßlichen Räderdieb auf frischer Tat ertappt. Der Streife fiel am frühen Freitagmorgen ein Mann auf, der vor dem Gelände eines Autohauses Reifen auf Aluminiumräder in einen Pkw geladen habe, heißt es bei der Polizei. Als der Mann die Beamten bemerkte, floh er. Bei der folgenden Fahndung mit drei Streifen und einem Diensthund wurde der 42-Jährige einige Straßen weiter festgenommen.

Es stellte sich laut Polizei heraus, dass der Mann zehn Reifen von Neuwagen abmontiert hatte, sieben waren bereits verladen. Außerdem hatte er laut Angaben der Beamten Alkohol sowie Drogen konsumiert und er besaß keinen Führerschein. Auch habe er ohne Einverständnis des Besitzers den Wagen genutzt. Den bereits polizeibekannten Mann erwarten nun mehrere Anzeigen. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.