„Automechanika findet statt“ – und wird um „hybride“ Elemente ergänzt

Während Großveranstaltungen, die in den kommenden Wochen und Monaten stattfinden sollten, aufgrund der fortdauernden Corona-Pandemie auch dieses Frühjahr vielfach abgesagt werden, darunter auch die Tire Cologne, legen die Veranstalter der kommenden Automechanika Wert auf die Feststellung: Das „führende Aftermarket-Event findet statt“. Wie die Messe Frankfurt allerdings ergänzt, wolle man dem Publikum parallel zur Präsenzveranstaltung, die für die Zeit vom 14. bis 18. September 2021 geplant ist, nun auch ein Onlineangebot machen, die Automechanika also zu einer Hybridveranstaltung weiterentwickeln. Aussteller sollen dabei die Möglichkeit „der digitalen Vernetzung mit dem Teil des internationalen B2B-Publikums, das aus Pandemiegründen nicht nach Frankfurt kommen kann. Digitale Features, die jedem Aussteller kostenlos zur Verfügung gestellt werden, sorgen für maximale Reichweite sowie neue Möglichkeiten der Produktpräsentation und Kundenansprache“, heißt es dazu aus Frankfurt. Es gibt darüber hinaus aber weitere Pläne.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.