First-Stop-Partner Reifenservice Rico Ferri geht mit neuer Führung in die Zukunft

Der Reifenservice Rico Ferri geht mit neuer Führung in die Zukunft. Wie die lokale Kreiszeitung Wochenblatt dazu berichtet, habe Irena Ferri als Inhaberin des in Winsen (Luhe) in Niedersachsen ansässigen First-Stop-Partnerunternehmens einen alten Bekannten zurück ins Unternehmen geholt, um das von ihrem Mann Rico Ferri 1998 gegründete Unternehmen nach dessen plötzlichem Tod im vergangenen Jahr weiterzuführen. Stephan Hermann war bis vor sieben Jahren Partner von Rico Ferri; beide hatten zuvor gemeinsam bei Reifen Laudahn gelernt und hatten danach den Reifenservice Rico Ferri gemeinsam groß gemacht. Da man sich dann 2014 „im Guten“ getrennt hatte, sei der Kontakt zwischen Hermann, Ferri und dessen Frau auch nicht abgebrochen. Wie Stephan Hermann nun gegenüber der Kreiszeitung Wochenblatt erläutert, habe Irena Ferri – im Hauptberuf Lehrerin – ihn gebeten, die Geschäfte des Vollsortimenters mit seinen sieben Mitarbeitern weiterzuführen, habe sie den Betrieb doch nicht verkaufen wollen. Nach anfänglicher Skepsis, hatte der gelernte Vulkaniseur doch eine sichere Festanstellung bei der Bohnenkamp AG im Vertriebsbüro Lüneburg, hatte Stephan Hermann allerdings beschlossen: „Ich mache es.“ Seit dem 1. Februar ist Hermann nunmehr Geschäftsführer von Rico Ferri Reifenhandel, Reparatur und Service e.K. in Winsen (Luhe). ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.