ESA legt Maßnahmenpaket gegen die „herausfordernde wirtschaftliche Situation“ auf

Unter dem Motto „Zusammen sind wir stark 2021“ hat die Einkaufsorganisation für das Schweizer Auto- und Motorfahrzeuggewerbe (ESA) ein Maßnahmenpaket lanciert, das die Genossenschaft ihren Mitgliedern zur Überwindung „der aktuell herausfordernden wirtschaftlichen Situation“ im Zuge der Corona-Krise anbietet. So können die Schweizer ESA-Genossen vom 1. Januar bis 30. Juni 2021 von „einmaligen Angeboten“ profitieren. Dazu gehörten beispielsweise erweiterte und kombinierte Möglichkeiten zur Finanzierung von Investitionen, ein Null-Prozent-Leasing für Investitionsgüter, täglich zehn Prozent Zusatzrabatt auf alle Service- und Verschleissteile, verlängerte Zahlungsfristen für Initialbestellungen von Sommerreifen, Bild- und Textvorlagen für die Werbung, stark vergünstigte Inserat- oder Flyer-Vorlagen sowie Give-Aways für die Kundenbindung, heißt es dazu in einer Mitteilung. „Als Genossenschaft war uns klar: Wir wollen jetzt was tun. Deshalb fließen diese Mittel nun direkt an die Garagen und Carrosserien zurück“, so Giorgio Feitknecht, CEO der ESA. Mit dem Maßnahmenpaket leiste die ESA eigenen Worten zufolge „einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Schweizer Auto- und Motorfahrzeuggewerbes“. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.