Kommendes Jahr wohl doch noch kein „Ventus-Prime³“-Update in Sicht

, ,

Hatte die Autozeitung schon im Frühjahr 2018 im Zuge ihres damaligen Sommerreifentests unter Berufung auf Aussagen des koreanischen Herstellers selbst von einem baldigen Update für das Hankook-Profil „Ventus Prime³“ berichtet, stieß Tyre Reviews Mitte/Ende August in mehr oder weniger dasselbe Horn. Die britische Reifenvergleichsplattform veröffentlichte da einen Test von zwölf Profilen für die wärmeren Monate des Jahres, wobei unter den Kandidaten eben auch besagtes Modell der Koreaner vertreten war. Dabei wurden ihm zwar ein guter Grip beim Trockenhandling, ein angenehmer Komfort und ein vergleichsweise günstiger Preis bescheinigt, doch Schwächen beim Trockenbremsen, dem Nässegrip und dem Rollwiderstand ließen den Reifen trotzdem nicht über den vorletzten Platz und eine Beurteilung als „nicht empfehlenswert“ hinauskommen. Angesichts dessen empfahlen die Tester Autofahrern, auf eine „bald“ erwartete „stark verbesserte Version“ dieses Modells zu warten. Grund genug für die NEUE REIFENZEITUNG, bei Hankook nachzufragen, was es damit auf sich hat. Ist jetzt tatsächlich ein Update oder Nachfolger in Planung? Und falls ja: Wann wäre mit dessen Marktstart zu rechnen? Selbst wenn ein Unternehmenssprecher darauf keine eindeutigen Antworten gegeben hat, so scheint es zumindest nicht so bald der Fall zu sein. „Unser Profil Hankook ‚Ventus Prime³‘wird auch im kommenden Jahr weiter am Markt sein“, heißt es dazu seitens des Herstellers. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.