Borbet arbeitet an der Vision 2025 und setzt auch auf Videoclips bei Produkteinführungen

,

Die Corona-Pandemie hat auch die Borbet Gruppe vor große Herausforderungen gestellt. Der Teil-Lockdown im ersten Halbjahr und die damit verbundene Kurzarbeit führten zu erheblichen Stückzahleinbußen. Im zweiten Halbjahr hat sich die Lage entspannt, sodass der Räderhersteller wieder auf dem Vorjahresniveau angekommen ist, berichtet Margot Borbet.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.