Illegale Altreifenentsorgung: In 2.000 Jahren finden Archäologen unsere Reifen

Die Fälle von illegal entsorgten Reifen nehmen stetig zu. Die Initiative ZARE führt seit 2016 Buch über die gemeldeten Entsorgungen und die Zahlen sind erschreckend. Jahr für Jahr werden mehr Reifen einfach in der Natur abgekippt. Dabei ist eine fachgerechte Entsorgung und die anschließende Wiederverwertung problemlos und kostengünstig möglich.

Die Initiative ZARE beobachtet den aktuellen Trend mit Sorge. Nachweislich werden alle zwei bis drei Tage irgendwo in der Natur, gerne in Wäldern oder an schlecht einsehbaren Straßenrändern, alte Reifen abgelegt und sich selbst überlassen. Dabei dürfte die Dunkelziffer deutlich höher sein. Konnte ZARE im Jahr 2016 bundesweit 35 dieser Fälle dokumentieren, waren es bisher in diesem Jahr bereits 151, mehr als viermal so viel. „Vermutlich ist das was ZARE ermittelt nur die Spitze des Eisbergs“, sagt Yorick M. Lowin von der Initiative ZARE.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.