BKT sagt Teilnahme an der EIMA 2021 ab

Der Reifenhersteller BKT meldet, dass das Unternehmen nicht an der EIMA 2021 (Februar 2021) teilnehmen wird. Das Unternehmen werde, bis sich die Situation der Corona-Pandemie verbessert habe, nur digital agieren.

Der Reifenhersteller habe Schulungen online abgehalten, Onlineveranstaltungen organisiert und sogar einen eigenen Fernsehkanal ins Leben gerufen. „Dieses besondere Jahr hat uns dazu verholfen, einige Dinge zu verstehen,“ sagt Lucia Salmaso, CEO von BKT Europe. „Wenn eine solche unerwartete Situation eintritt, muss man bescheiden genug sein, um sich einzugestehen, dass wir nicht alle Antworten haben und dass die Zukunft nicht immer planbar ist. Wir vermissen menschliche Kontakte, wie jeder andere auch, aber in dieser Notlage, die keine Anzeichen für ein Abklingen zeigt, will BKT jedes Risiko vermeiden. Es ist nicht an der Zeit, über unsere Wünsche nachzudenken, sondern über das, was für uns alle am besten ist.” Sie meint Abstand halten und Mitarbeiter und Kunden schützen. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.