Europa drückt Apollo Tyres in die Verlustzone

Was die Kennzahlen für das jüngste Quartal betrifft, so hat Apollo Tyres keinen allzu guten Start in das neue Geschäftsjahr erwischt. Wie es dazu heißt, gaben die Umsätze konzern- und weltweit um 33,5 Prozent nach, während das Betriebsergebnis deutlich ins Minus rutschte. Auffällig dabei: die Performance des indischen Herstellers in Europa. Während Apollo Tyres in Europa ‚nur‘ einen zwölfprozentigen Umsatzrückgang hinnehmen musste, verdreifachten sich im Quartalsvergleich noch einmal die Verluste, die einer negativen Umsatzrendite von 8,3 Prozent entsprechen. ab

 Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.