GTÜ feiert 30-jähriges Jubiläum

Seit 30 Jahren ist die GTÜ nun eine amtlich anerkannte Überwachungsorganisation. Die GTÜ-Partner führen die Hauptuntersuchung (HU) nach § 29 der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) an mehr als 11.000 Prüfstützpunkten durch. Vor genau 30 Jahren, am 28. Juni 1990, erkennt Baden-Württemberg als erstes Bundesland die GTÜ als amtliche Überwachungsorganisation gemäß Anlage VIII StVZO an.

Bis 1993 ziehen alle anderen Bundesländer nach, sodass die GTÜ seitdem die HU flächendeckend anbietet. „Mit unseren vollumfänglichen Dienstleistungen und unseren Partnern haben wir uns eine gesicherte Marktposition aufgebaut. Derzeit finden rund 16 Prozent aller Hauptuntersuchungen in Deutschland bei der GTÜ statt“, sagt Robert Köstler, Sprecher der Geschäftsführung der GTÜ.

Die Liberalisierung des § 21 StVZO im Jahr 2019 habe viele neue Kunden gebracht. Dabei geht es um Vollgutachten und Einzelabnahmen, die inzwischen innerhalb des GTÜ-Partnernetzwerks in ganz Deutschland von mehr als 350 selbständigen Mitarbeitern durchgeführt werden können. cs

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.