Die Mehrheit der Angestellten arbeitet lieber zu Hause als im Büro

Die Corona-Krise hat viele Menschen über Nacht ins Homeoffice gebracht und die Mehrheit der Angestellten freut sich über den Arbeitsplatz zuhause. Die Krankenkassen SDK und mhplus haben in einer gemeinsamen Studie 1.500 Personen zu den Auswirkungen dieser Entwicklung auf ihren Arbeitsalltag befragt. Das Ergebnis: Kreative und planerische Aufgaben können sie in den eigenen vier Wänden besser bewältigen als in der Firma. Vier von zehn Heimarbeitern gehen aber auch davon aus, dass regelmäßiges Homeoffice langfristig der Karriere schadet.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.