Apollo kann Europa-Umsätze stabil halten – Rückläufige Erträge

Auch für Apollo Tyres Ltd. endete das jüngste Quartal und damit das Geschäftsjahr 2019/2020 mit erheblichen Umsatz- und Ertragsrückgängen. Wie der indische Reifenhersteller berichtet, zum dem auch die Marke Vredestein gehört, gaben die Umsätze weltweit um sieben Prozent nach, während die Erträge um immerhin 35,6 Prozent einbrachen. Das Geschäft in Europa nimmt dabei im Jahresverlauf eine Ausnahmestellung ein. Obwohl der Umsatz in der hiesigen Region nahezu konstant blieb, verflüchtigte sich das Betriebsergebnis indes in den roten Bereich, sodass auch die Rendite am Ende des Geschäftsjahres bei minus 1,1 Prozent lag. ab

 Mehr zu diesen Zahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.