Kassierer eines Autoteilehandels ist wegen Untreue in 541 Fällen angeklagt

Über 100.000 Euro soll ein Kassierer eines Autoteilehandels in Mölln laut Angaben seines Chefs aus der Kasse genommen haben. Jetzt droht ihm laut Lübecker Nachrichten eine Gefängnisstrafe. Der 38-jährige Kfz-Mechatroniker habe über ein Jahr lang über die Warenrücknahmetaste Bargeld aus der Kasse genommen haben. Dass die Ware gar nicht zurückgenommen worden sei, sei laut den Berichten erst später aufgefallen. Angeklagt sei der gebürtige Lübecker jetzt wegen Untreue in 541 Fällen.  cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.