Pirelli und Nokian Tyres: Übernahmegerüchte „ohne Grundlage“

In den vergangenen Tagen haben sich Gerüchte in Italien und andernorts lawinenartig verbreitet, wonach Pirelli an einer Übernahme von bzw. Fusion mit Nokian Tyres arbeite. Auch ein Preis machte bei der Gelegenheit die Runde: neun Milliarden Euro. Während Sprecher des finnischen Herstellers die Gerüchte gar nicht erst kommentieren wollten, betonte man in der Pirelli-Zentrale gegenüber unserer britischen Schwesterzeitschrift Tyres & Accessories, etwaige Medienberichte seien „ohne Grundlage“. Allerdings reagierte der italienische Reifenhersteller auch bereits 2014/2015 auf ähnlich zurückhaltende Weise, als das Gerücht im Markt kursierte, man könne bald von einem chinesischen Staatskonzern namens ChemChina übernommen werden. ab

 

1 Antwort
  1. Franz Egger says:

    Der versuchte unfreundliche Übernahmeversuch von Conti durch Pirelli war ja auch so sonderbar. Herr Urban hat diese Taktik damals schon früh erkannt. Noch heute gebührt ihm mein vollster Respekt.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.