Continental verschiebt Baupläne in Frankfurt

Continental verschiebt Baupläne für ein sogenanntes Innovationsgebäude in Frankfurt für seine Division Chassis & Safety – vorerst. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung dazu exklusiv berichtet, plane der Hannoveraner Automobilzulieferer und Reifenhersteller das Projekt seit rund zwei Jahren und wolle den Baubeginn nun um denselben Zeitraum verschieben. Man wolle an der Errichtung des 100 Millionen Euro teuren Campus‘ aber grundsätzlich festhalten, heißt es dazu weiter. Die Verschiebung begründet Continental mit der wirtschaftlichen „Großwetterlage“. Die Division Chassis & Safety produziert unter anderem Hochleistungsbremsen und andere Sicherheitstechnik für Fahrzeuge. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.