Einziges Reifenwerk in Usbekistan an Tatneft verkauft

Der russische Petrochemiekonzern Tatneft, dem auch die Reifenfabrik Nizhnekamskshina und damit die Marke Kama gehört, hat den einzigen Reifenhersteller der zentralasiatischen Republik Usbekistan übernommen. Wie es dazu auf der Internetseite von Tatneft heißt, werde der Hersteller OOO Birinchi Rezinotexnika Zavodi (BRZ) in ein Joint Venture überführt, an dem Tatneft 51 Prozent der Anteile hält. Partner ist das usbekische Unternehmen JSC Uzkimyosanoat, dem der Hersteller bisher allein gehörte. Tatneft wolle in das Werk rund 200 Millionen US-Dollar investieren, heißt es dazu weiter. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.