Goodyear-Betriebsergebnis bricht in EMEA um 40 Prozent ein

Die Goodyear Tire & Rubber Co. musste im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen leichten Umsatzrückgang sowie deutlich nachlassende Erträge hinnehmen. Wie es dazu in einer Mitteilung heißt, gaben dabei vor allem die Kennzahlen für die Region EMEA nach, wozu zentral auch der europäische Markt zählt. Während die Umsätze in EMEA um 6,6 Prozent nachgaben bei um 4,6 Prozent rückläufigen Absätzen, brach das Betriebsergebnis gleich um über 40 Prozent ein. Daraus ergibt sich eine Umsatzrendite von noch 5,5 Prozent; Vorjahresquartal: 8,6 Prozent. Goodyear zufolge habe man in Europa vor allem mit einer rückläufigen Nachfrage im Pkw-Segment zu kämpfen gehabt, während der Ersatzmarkt für Nutzfahrzeugreifen „weiterhin stark“ sei. Das EMEA-Betriebsergebnis sei darüber hinaus aber auch durch eine „Inflation bei den Gehältern und geringere Fabrikauslastungen“ negativ beeinflusst worden. ab

 Mehr zu diesen Kennzahlen erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.