Galgo: Markt hat Talsohle durchschritten – Wachstum erwartet

,

Während einige Unternehmen auf dem europäischen Runderneuerungsmarkt in den vergangenen Jahren mit der Einführung eigener Budgetlinien und der Anpassung ihrer Preise auf die zunehmende Flut chinesischer Billigreifen reagiert hatten, habe Galgo sich dieser Versuchung weitestgehend entziehen können. Im Gegenteil, heißt es von dort: Der mexikanische Anbieter von Runderneuerungsmaterialien habe in den vergangenen Jahren immer auf Qualität und auf Preisstabilität – soweit eben irgendwie möglich – gesetzt, erläutern Arturo Ocampo, der als Senior Manager das Europageschäft verantwortet, und Martin Rottmann, Sales Manager für Deutschland, Österreich und die Niederlande, im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG. Man habe sich zwar nicht der allgemeinen Marktentwicklung entziehen können, die durch einen Verdrängungswettbewerb auf allen Ebenen gekennzeichnet (gewesen) sei. Nun, da die Zeichen im Markt aber wieder auf Wachstum stünden, so jedenfalls die mittelfristige Erwartung bei Galgo, sei man dort bereit, die Kunden mit Qualität und erfahrenen Mitarbeitern zu unterstützen. Außerdem stellt das mexikanische Unternehmen derzeit die Weichen für weiteres Wachstum auf neuen Geschäftsfeldern.

 Dieser Beitrag ist in der Beilage Retreading Special in der September-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Sie hier auch als E-Paper lesen können. Sie sind noch kein Abonnent? Kein Problem. Das können Sie hier ändern.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.