Nfz-Neuzulassungen geben in Europa 2019 erstmals nach

Die Neuzulassungen bei Nutzfahrzeugen fielen im vergangenen Monat in Europa erstmals dieses Jahr. Wie der Herstellerverband ACEA mitteilt, gab der Markt im September insgesamt um 8,9 Prozent nach. Auch Deutschland lag im Minus, und zwar mit 11,5 Prozent. Da die Monate davor im Nutzfahrzeugsegment bisher ausschließlich von Wachstum gekennzeichnet waren, liegen die Zahlen für den Jahresverlauf indes auch immer noch im Plus: in gesamt Europa mit 4,7 Prozent, in Deutschland mit 10,9 Prozent. Analog spiegeln sich diese Entwicklungen auch in den verschiedenen Segmenten wider. So gab etwa der Markt für schwere Nutzfahrzeuge in Europa um 10,6 Prozent nach, während Deutschland sogar 16,3 Prozent verlor. Und auch der mengenseitig wichtigste Markt der Transporter gab deutlich nach, in Europa um 8,7 und in Deutschland um 11,2 Prozent. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.