Betrüger werfen 100 Reifen in Straßengraben

Mit einer dreisten Masche sind Anfang Juli Betrüger in Nordwalde im Kreis Steinfurt aufgetreten. Zwei derzeit noch unbekannte Männer, etwa 20 und 45 Jahre alt, waren bei einem Unternehmer erschienen und hatten sich nach Altreifen erkundigt. Die könnten sie gewerblich entsorgen und das zu einem günstigen Preis. Einen Tag später kam es zur Übergabe von 100 Reifen. Zudem verkaufte der Geschäftsmann den beiden Männern etwa eine Tonne Altmetall, sodass er nur noch einen kleinen Betrag draufzahlen musste. Die beiden Männer luden das Metall und die Reifen in einen Sprinter und fuhren davon. Mehrere Tage später machte der Nordwalder einen unerwarteten Fund. Unweit des Verladeortes lagen die Reifen im Straßengraben. Das mit der gewerblichen Entsorgung hatten sich die Betrüger nur ausgedacht. Die Reifen waren sie los und das Metall werden sie wohl zu Geld machen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den beiden Betrügern aufgenommen. Diese dauern derzeit noch an. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.