Finalisten vom BRV-Ausbildungs-Award stehen fest

In 2019 wird das zweite Mal der Ausbildungs-Award vom BRV vergeben. Junge Menschen aus dem Reifenhandel haben sich um ihn beworben. Nun hat die Jury getagt und die Unterlagen ausgewertet. Somit stehen die Finalisten fest: Orkan Akman von Premio W. Johann in Langenfeld, Niklas Stoll von Hammes Reifen- und Autoservice e.K. aus Kaiseresch, Redür Önen von Secura Reifenservice GmbH in Bielefeld und Jonathan Lauer von der Reiff Reifen und Autotechnik GmbH in Reutlingen.

Wer nun den ersten Preis absahnt und damit 750 Euro mit nach Hause nimmt und zudem noch einen Gutschein für einen Satz Continental-Reifen,  einen Satz Platin-Felgen und einen BRV Lehrgang zum Reifenfachverkäufer (Point of Sale/im Außendienst) oder Kfz-Serviceberater sein Eigen nennen kann, darauf muss noch gewartet werden. Die Preisträger werden auf der Mitgliederversammlung des BRV am 24. Mai 2019 in Hamburg geehrt. Und eins ist sicher: Auch der zweite und dritte Platz hat sich für die Teilnehmer gelohnt. christine.schoenfeld@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.