Polizei in Niederösterreich nimmt Diebesbande hoch – 700.000 Euro Schaden

Der Polizei in Niederösterreich ist eine Gruppe Reifendiebe ins Netz gegangen. Wie lokale Medien dazu berichten, haben die Beamten neun Männer aus Ungarn festgenommen, denen sie vorwirft, im vergangenen Jahr insgesamt 29 Einbruchdiebstähle begangenen zu haben. Bei der Festnahme hat die Polizei rund 400 Pkw-Reifen, 120 Felgen sowie weiteres Autozubehör sichergestellt, die den Straftaten zugeordnet werden konnten, heißt es dazu vonseiten der Landespolizeidirektion Niederösterreich. Bei den Straftaten soll ein Gesamtschaden von rund 700.000 Euro entstanden sein. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.